PILZEN MIT LINO


Bei wunderschönem Spätsommerwetter nahmen wir unter Anleitung von Lino den Wald in Bärschwil unter die Lupe. Die Spannung war gross: Finden wir Pilze, finden wir keine? Nach einer Wanderung über Stock und Stein bleibt Lino stehen und sagt verschmitzt: Schaut euch hier mal um... seht ihr was? Neeeein, wo? Da, seht euch um! Nichts... Doch dann plötzlich sahen wir ihn. Ein Pilz, etwas versteckt unter dem Laub. Wir bückten uns und befreiten ihn von Blättern und Baumnadeln. Da sahen wir noch mehr, überall standen sie... ein Wunder, ein Geschenk der Natur.



Wir haben uns alle sehr gefreut über unseren Fund. Und zu guter Letzt hat auch die amtliche Pilzkontrolle die gefundenen Pilze als essbare und z.T. sogar als vorzügliche Speisepilze befunden. Reizker, Täublinge und Hexenröhrlinge - unser Nachtessen.

33 Ansichten
  • Ewaluli Facebook

Telefon: +41 61 530 13 77  /  info@ewaluli.ch  /  Neuenackerweg 4, CH-4203 Grellingen  /  © ewaluli